Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

MZF (Mehrzweckfahrzeug)

Florian Bichl 11/1

Fahrgestell: VW T6 Transporter

Aufbau: Kalina Sonderfahrzeugbau GmbH

Motorleistung:

Zulässige Gesamtmasse: 3.400 kg

Baujahr: 2016

Indienststellung: 2016

Besatzung: 6 Einsatzkräfte

Ausstattung:

  • Notfallrucksack mit Defibrillator im Wärmefach
  • 12kg ABC Pulverlöscher
  • 2 Stück MRT Digitalfunk mit Zweitbesprechung am Funktisch
  • 3 Stück HRT Digitalfunk in Ladehalterung
  • 4m BOS Funk inkl. FMS Handapparat
  • 2m BOS Funk in Ladehalterung
  • Mobiltelefon
  • LED-Lichtmast tragbar mit Akku
  • Unterlagen für die Einsatzleitung
  • Geräte zur Verkehrsabsicherung
  • Abnehmbare Anhängerkupplung

 


Mehr anzeigen...

HLF10/6 (Hilfeleistungslöschfahrzeug)

Florian Bichl 42/1

Fahrgestell: MAN

Aufbau: Ziegler

Motorleistung: 142 PS / 104 kW

Zulässiges Gesamtmasse: 7.490 kg

Baujahr/ Indienststellung: 1998

Besatzung: 9 Einsatzkräfte

Ausstattung:

  • Feuerlöschkreiselpumpe
  • 600 l Löschwassertank
  • 30m Schnellangriff mit Hohlstrahlrohr
  • Tempest Überdrucklüfter
  • 4 Stück Atemschutzgeräte
  • Wärmebildkamera
  • Trennschleifer
  • Tauchpumpe
  • Motorsäge
  • Hydraulischer Rettungssatz mit Zubehör
  • Vierteilige Steckleiter
  • Geräte zum Schaumangriff

Mehr anzeigen...

GW-L2 (Gerätewagen-Logistik)

Florian Bichl 56/1

Fahrgestell: MAN TGM Allrad Singlebereift

Aufbau: Lentner GmbH

Motorleistung: 240 PS / 176kW

Zulässige Gesamtmasse: 13.000 kg

Baujahr: 2008

Indienststellung: 2009

Besatzung: 7 Einsatzkräfte

Ausstattung:

  • Tragkraftspritze TS8 Rosenbauer Fox
  • Geräte zur Wasserentnahme und Löschwasserversorgung
  • Rosenbauer Positioning System
  • 3.000 Liter Faltbehälter
  • Rollcontainer Unwetter mit Schmutzwasserpumpe, Nasssauger
  • Rollcontainer Verkehrsabsicherung
  • Rollcontainer Licht / Elektrik
  • Rollcontainer Nachschubmaterial
  • Rollcontainer B-Schlauch (4 Stück)
  • Klapptisch und Bänke

Mehr anzeigen...

MZA (Mehrzweckanhänger)

kein Funkrufname

Seit 2007 hat die Feuerwehr Bichl einen Mehrzweckanhänger im Dienst. Der gebrauchte Anhänger wurde vom damaligen Kommandant Lenz Demmel gestiftet und unter seiner Anleitung und Unterstützung von Gerätewart Hans Schöffmann von den Jugendlichen des Feuerwehrnachwuchs auf Vordermann gebracht. Nach der Generalüberholung und der Montage neuer Reifen erfolgte die Lackierung in Eigenleistung in den Feuerwehrfarben rot und weiß.

Der Anhänger wird meist zusammen mit dem Mehrzweckfahrzeug für verschiedene Transportaufgaben verwendet. So werden nach Übungen und Einsätzen verschmutzte Schläuche und andere Ausrüstungsgegenstände transportiert. Auch für den notwendigen Nachschub von Einsatzmaterial an die Einsatzstellen kommt der Anhänger zum Einsatz.


Mehr anzeigen...

MZF (Mehrzweckfahrzeug)

außer Dienst

Das Fahrzeug wurde 2016 außer Dienst genommen und durch das neue Mehrzweckfahrzeug ersetzt.

Funkrufname: Florian Bichl 11/1

Fahrgestell: VW T4

Aufbau: Weschenfelder/ Feuerwehr Bichl

Motorleistung: 110 PS / 81 kW

Zulässige Gesamtmasse: 2.800 kg

Baujahr: 1996

Indienststellung: 2008

Besatzung: 7 Einsatzkräfte

Ausstattung:

  • Notfallrucksack mit Defibrillator
  • 12kg ABC Pulverlöscher
  • 2 Geräte 4m BOS Funk inkl. FMS Handapparat
  • 3 Stück 2m BOS Funk in Ladeerhaltung
  • Unterlagen für die Einsatzleitung
  • Geräte zur Verkehrsabsicherung
  • Abnehmbare Anhängerkupplung

Als Einsatzfahrzeug für die First Responder der Feuerwehr Bichl wurde das MZF auf VW T4 im Jahr 2008 beschafft. Möglich machten die Beschaffung des gebrauchten Fahrzeugs die beiden Spenden der Bichler Bürger Xaver März und Franz Eberl, sowie der Feuerwehrverein Bichl e.V.

Das gebrauchte Einsatzfahrzeug, das vorher als Notarzteinsatzfahrzeug im Dienst des Deutschen Roten Kreuzes war, konnte preisgünstig bei einem Händler in Fulda gekauft werden. Die Umrüstung zum Feuerwehrfahrzeug erledigten die Einsatzkräfte in Eigenleistung. So wurde eine zusätzliche Sitzbank, ein neuer Schrank für die Beladung und die gesamte Funktechnik neu eingebaut. Durch Folie wurde das einstige leuchtorange des DRK in ein feuerwehrrot verwandelt.

Seit 2008 steht das Mehrzweckfahrzeug für die Einsätze der Feuerwehr Bichl zur Verfügung. Dabei gehören nicht nur First Responder Einsätze zu den Aufgaben. Auch bei Bränden und Verkehrsunfällen rückt das Fahrzeug zur Einsatzleitung mit aus. Da es auch mit dem PKW-Führerschein gefahren werden darf, ist das Fahrzeug auch als Kleinalarmfahrzeug zu kleineren Einsätzen unterwegs.

Für die Einsatzkräfte steht eine umfangreiche Notfallausrüstung mit Defibrillator für die schnelle medizinische Hilfe zur Verfügung.


Mehr anzeigen...

LF8 (Löschgruppenfahrzeug)

außer Dienst

Das Löschgruppenfahrzeug von Magirus wurde 2009 durch den Gerätewagen-Logistik ersetzt.


Mehr anzeigen...

TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug)

außer Dienst

Das Tragkraftspritzenfahrzeug auf Ford Transit wurde 1998 durch das Hilfeleistungslöschfahrzeug ersetzt.


Mehr anzeigen...

Pferdespritze (Kutsche mit Feuerwehrpumpe)

außer Dienst - nur für historische Anlässe

Das wohl erste "Fahrzeug" in der Geschichte der Feuerwehr Bichl war eine pferdegezogene Handdruckspritze aus dem Jahr 1905.

Die Kutsche ist noch vollständig erhalten und kommt bei festlichen Anlässen zum Einsatz.


Mehr anzeigen...